Seit dem Jahre 1970 hat die Fa. Karl Kaiser Erfahrung mit dem Verlegen von Fußboden-Flächenheizungen. Dabei konnten im Laufe der Zeit die unterschiedslichsten Systeme eingesetzt und installiert werden.
Die ersten Installationen wurden mit dem TA-System Goflästra nach DIN 18353 mit Doppelrohrschellen vorgenommen (siehe Foto rechts).  
 
Es folgten im Laufe der Zeit etliche verschiedene Fußboden - Flächensysteme mit den unterschiedslichten Wärmedämm- und Trittschallplatten, Rollbahnen und Rohrmaterialien je nach Herstellerfabrikat und Kundenanforderung.

So wurden bei den System-Rohrleitungen die Materialien in Kunststoffrohr wie z.B.: PB-, VPE-, VPEc-diffudicht, PE-X-Heizrohr u.s.w sowie Kupferrorhr cuprotherm der unterschiedslichten Fabrikate eingesetzt, z.B.: von TA, VELTA, Cronatherm, cuprotherm, Purmo, Remo,  Polytherm u.a. eingesetzt.

Polytherm-Systemplatten
für Zement- oder Flies-Estrich
Sauerstoffdichte PE-X Heizrohre Anbindung an den Verteilerschränke


Erste Verlegung einer
Fußbodenheizung
im Jahre 1970
(Baustelle Weyermann)

Go to top